So., 17. Okt. | Q Café. Club. Kultur.

Bruchroda - Die Impro-Soap (Pilot-Episode)

Mit „Bruchroda“ bringt das Fast Forward Theatre unter Leitung von Martin Esters eine Dorfleben-Mystery-Soap auf die Bühne, in der Spannung und Entspannung gemeinsam atmen wie ein aromatisiertes Pilzgeflecht und improvisierte dramatische Rückkopplungen erzeugen.
Anmeldung abgeschlossen
Bruchroda - Die Impro-Soap (Pilot-Episode)

Zeit & Ort

17. Okt., 19:00
Q Café. Club. Kultur., Pilgrimstein 26 - 28, 35037 Marburg, Deutschland

Über die Veranstaltung

Premiere: Mit der Webserie "isolation row (revisited)" wurde der beschauliche Ort "Bruchroda" an der ehemaligen Grenze zur DDR (so formulieren es dessen Bewohner) bereits in das Interesse der Weltöffentlichkeit katapultiert.

Wir schwimmen nun mit der Erfolgswelle und formen die Welt und die Figuren aus der Webserie in ein regelmäßiges teil-improvisiertes Theaterformat. Die Pilot-Episode findet am 17.10.2021 im "Q" in Marburg statt.

Das heruntergekommene Hotel „Bruce Palace“ ist der abendliche Treffpunkt im kleinen Dörfchen „Bruchroda“, das relativ unbeeindruckt von der Außenwelt an der ehemaligen Grenze zur DDR liegt.

Hier werden die Wiener Würstchen im Wasserkocher zubereitet, und einmal im Monat gibt’s einen geplanten Fehlalarm, damit die Feuerwehr aus dem nahegelegenen Ort Neustadt auch zum Grillfest kommt. Ansonsten wird getrunken, gegessen, geplauscht, intrigiert, sich beschimpft, geprügelt und wieder vertragen.

In letzter Zeit häufen sich jedoch mysteriöse Ereignisse in Bruchroda. Zum einen wird die überalterte Dorfbevölkerung mehr und mehr mit Neuzuzöglingen angereichert, von denen niemand genau weiß, was sie eigentlich in Bruchroda wollen. Zum anderen gibt’s noch den unerklärten doppelten Meteoriteneinschlag, die alten Militärbaracken (aus denen das Dorf sein Internet bezieht, seitdem Ali Bommel dort zufällig einmal ein altes Kabel aus den 80ern an seinen Computer angeschlossen hat), und das Verschwinden des einarmigen Torwarts.

Mit: Sabine Holzloehner, Uwe Lange, Chrisitan Müller, Martin Esters

Gefördert vom Land Hessen über die Hessische Kulturstiftung.

- Bitte 3G-Regel beachten! -

Diese Veranstaltung teilen