top of page

Mi., 10. Apr.

|

Q Café. Club. Kultur.

Cammy Black (UK) supp. Tobey Trueblood

Cammy Black hat seine übliche Waffe, die Telecaster, abgelegt und kommt nur mit seiner Akustikgitarre, 4 Akkorden und der Wahrheit. Black kehrt mit einem Katalog von Songs zurück, die ehrlicher sind als je zuvor. Sie erzählen von Liebe, Verlust, Hoffnung und dem Leben in seiner Heimatstadt Annan ...

Anmeldung abgeschlossen
Veranstaltungen ansehen
Cammy Black (UK) supp. Tobey Trueblood
Cammy Black (UK) supp. Tobey Trueblood

Zeit & Ort

10. Apr. 2024, 21:00

Q Café. Club. Kultur., Pilgrimstein 26 - 28, 35037 Marburg, Deutschland

Über die Veranstaltung

... im Südwesten Schottlands.

Mit seiner einzigartigen Stimme und seinem Talent für eingängige Melodien präsentiert Black eine Vielzahl von Musikstilen, von Rock über Pop bis hin zu Folk. Er ist in der Lage, seine persönlichen Erfahrungen und Emotionen mit einer ehrlichen Schärfe auszudrücken, die aus einem Leben auf dem Bau und als alleinerziehender Vater stammt.

Der schottische Singer/Songwriter Cammy Black geht zum ersten Mal seit 2020 wieder auf Tour. Nach einer Reihe von Solo-Veröffentlichungen im Jahr 2023 geht Black im Jahr 2024 mit einem kompletten Album mit brandneuen Songs auf Tour. Der Maurer aus Annan im Südwesten Schottlands wurde früher als Frontmann der Band 13 Crowes mit den Gaslight Anthem und Bruce Springsteen verglichen. Die Band spielte in ganz Europa ausverkaufte Konzerte und wagte sich auch in die USA, bevor die Pandemie eine Pause einlegte. Da der Rest der 13 Crowes nicht in der Lage war, zu ihrem alten Leben auf der Straße zurückzukehren, ist Black nun allein mit seiner Akustikgitarre, vier Akkorden und der Wahrheit unterwegs.

Tobey Trueblood: Tobey Trueblood, das ist Songschreiber Tobias Körner aus Köln. Seit 2011 fängt er mit seinen Liedern den Zeitgeist ein, bittersüße Melodien und eine Prise Punk sind die Zutaten. Seit seinem dritten Album (2019) ‚Egal Wohin‘ textet Tobey auf deutsch. Über die Jahre wurde er von verschiedenen Musikern begleitet.

Eintritt nach Selbsteinschätzung - gerne 2-20,-€ Mit super freundlicher Unterstützung durch das Kulturamt der Stadt Marburg.

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page